Kurzfilme

SHORT FILMS #1: 3. Mai um 22.30 Uhr @IL KINO

ETAGE X von Francy Fabritz

Eine zufällige Begegnung im Kaufhausfahrstuhl führt zwei ältere Frauen an ihre Grenzen und zwingt sie zur Improvisation als der Fahrstuhl dann auch noch steckenbleibt.

Sprache: Deutsch mit englischen Untertiteln | Genre: Fiktion | Jahr: 2016 | Länge: 14′ | Produktionsland: Deutschland | Produzenten: dffbGerman Film & Television Academy Berlin | Drehbuch: Francy Fabritz, Manuela Kay | Besetzung: Eva Medusa Gühne, Morgana Muses | Kinematografie: Sarah Vetter | Tongestaltung: Frank Behnke Editor: Francy Fabritz  


ANDERSWO (ELSEWHERE) von Adrian Figueroa

Der Film porträtiert acht Männer, die in der JVA Tegel eine längere Haftstrafe absitzen, er versucht dabei, ein differenzierteres Bild der Gefangenen zu zeigen. Zentriert in Frontalansicht, mit den Blick in die Kamera gerichtet, erzählen die Männer vor dem Hintergrund räumlicher und visueller Isolation aus ihrem Leben. Von den Insassen erdachte Animationen schaffen die zweite Ebene des Filmes. Die visualisierten Animationen zeigen ferne und utopische Orte ebenso wie sie reale, den Protagonisten wohlbekannte Milieus abbilden.

Sprache: Deutsch mit englischen Untertiteln | Genre: Dokumentarfilm / Porträt | Jahr: 2017 | Länge: 30′ | Produktionsland: Deutschland | Produzenten: Sybille Arndt | Drehbuch: Adrian Figueroa, Marie Urban | Besetzung: Ali, Moxx, Jeff, Mehmet, Christian, “Bär”, Horst, Helmut, MichaelKinematografie: Graziela Diez | Tongestaltung: Miguel Toro | Editor: Adrian Figueroa, Philipp Figueroa

TOM SCHÄFER von Gerald Sommerauer

Tom Schäfer, Mitte dreißig, ist in einer städtischen Bücherei angestellt. Er schaut ganz nett aus – ein bisschen verträumt. Der Geburtstag einer Kollegin ist an diesem Freitag Nachmittag Anlass dafür, dass sich alle Mitarbeiter der Bücherei zum Kaffeekränzchen zusammenfinden, nur einer wird nicht eingeladen. Tom Schäfer wird von seinen Kollegen ausgegrenzt, niemand scheint etwas mit ihm zutun haben zu wollen. Trotzdem wiederholt er seinen Vorschlag, doch ein Feierabendbier zu trinken. Bis sich ein Kollege mit ihm verabredet. Tom Schäfer wartet geduldig auf ihn, aber vergebens. Als er versteht, dass man ihn vergessen hat, macht er sich allein auf den Heimweg. Zuhause wartet sein Hund.

Sprache: Deutsch mit englischen Untertiteln | Genre: Drama | Jahr: 2017 | Länge: 15′ | Produktionsland: Deutschland | Produzenten: Clara Gerst, dffbGerman Film & Television Academy Berlin | Produktionsdesigner: Melissa Akyildiz, Sophia Scherer | Drehbuch: Isabella Parise Oliveira Kröger | Besetzung: Matthi Faust, Sabrina Tannen, Esther Hilsemer, Lilli Meinhardt, Andreas Merker, Paul Schaeffer, Stefan Ostertag KinematografieJasper Techel | Editor: Gerald Sommerauer

EXIT von Katharina Woll

Exit erzählt den Ausstieg zweier Frauen aus dem ultra-orthodoxen Judentum. Mit der Entscheidung das streng religiöse Leben hinter sich zu lassen, verliert Sara alles, auch ihre Kinder. Sie lernt Heidi kennen, die den Umgang mit ihren Kindern im Zuge eine Scheidung verloren hat und und jetzt für die Rechte anderer Frauen kämpft.

Sprache: Deutsch & Hebräisch mit englischen Untertiteln | Genre: Dokumentarfilm | Jahr: 2017 | Länge: 23’30“ | Produktionsland: Deutschland & Israel | ProduzentenMarkus Kaatsch, Dana Gal | Drehbuch: Katharina Woll | Besetzung: Heidi Moses, Judah Moses, Sarah Murray, Henja Murray | Kinematografie: Daniel Binsted | TongestaltungChristoph Kozik | Editor: Katharina Woll

ALEX AND SASHA von Marvin Meiendresch

Eine Russin und ein Lette fahren durch Berlins Herbst und besprechen die verzwickte Wohnsituation. Sasha will Alexandra dabei helfen eine Bleibe zu finden.

Sprache: Englisch | Genre: Road Movie | Jahr: 2017 | Länge: 6′| Produktionsland: Deutschland | Produzent: Dave Lojek Derhbuch: Marvin Meiendresch | Besetzung: Rashid Aitouganov, Alexandra Pyatkova | Kinematografie: Marvin Meiendresch | Tongestaltung: Pinkki Jive | Editor: Dave Lojek

SHORT FILMS #2: 4. May um 19.00 Uhr @ACUDkino

SECOND CHANCE von Soran Ahmed

Der Kurzfilm arbeitet mit Elementen der Videokunst und des Experimentalfilms.  Er verfolgt eine nicht narrative Handlung, die Absicht ist jedes Bild und jede Szene wie einen einzelnen malerischen Akt zu kreieren. Diese Bilder wurden dann Schicht auf Schicht zusammen gelegt um daraus eine andere Wahrnehmung in der Gesamtheit zu formen.

Sprache: / | Genre: Experimental | Jahr: 2018 | Länge: 9’12“ | Produktionsland: Deutschland | Produzent: Soran Ahmed Drehbuch: / | Besetzung: / | Kinematografie: / | Tongestaltung: Soran Ahmed Editor: Soran Ahmed

 ABRAHAMS UNSCHÄRFE(THE UNCERTAINTY OF ABRAHAM) von Tonio Hecker

Der junge Kompositionsstudent Alexej beginnt langsam aber sicher zu hören.

Sprache: Deutsch mit englischen Untertiteln | Genre: Drama | Jahr: 2017 | Länge: 28’54“| Produktionsland: Deutschland | Produzent: Melissa Dubrin, dffbGerman Film & Television Academy Berlin | Produktionsdesigner: / | Drehbuch: Joan Millan & Tonio Hecker | Besetzung: Davide Brizzi, Christian Steyer, Kathrin Schwingel, Denia Li Canosa, Arijana Antunovic, Torben Krämer | Kinematografie: Liel Simon | Tongestaltung: Hannes Marget | Editor: Tonio Hecker

DEMIAN von Marc Sebastian Eils

Was passiert nach einer Abschiebung? Wie passt sich eine abgeschobene Person dem neuen, alten Zuhause an? Demian ist in Douala, Kamerun, gestrandet und überlebt mit dem Verkauf von Uhren auf den Straßen. Sein Leben ordnet sich neu zwischen deutschen Schuldokumenten, alten Fotos und erfolglosen Anrufen nach Deutschland.

Sprache: Deutsch mit englischen Untertiteln | Genre: Dokumentarfilm | Jahr: 2017 | Länge: 9’20“ | Produktionsland: Deutschland & Kamerun | Produzenten: filmArche Berlin | Kinematografie: Hannes Schulze Editor: Marc Sebastian Eils

YOU’RE WELCOME von Rebecca Panian

 Eine junge Frau gerät beim Kaffee trinken in einem Berliner Café nichts ahnend in eine Situation, in der eine junge Bettlerin verjagt und über Flüchtlinge gehetzt wird. Plötzlich muss sie für sich Stellung beziehen: Soll sie einfach das Café verlassen, wie ein anderer Gast oder soll sie etwas tun? Nach einer wahren Begebenheit.

Sprache: Deutsch mit englischen Untertiteln | Genre: Drama / Immigration | Jahr: 2017 | Länge: 9′ Produktionsland: die Schweiz, Österreich, Deutschland | Produzenten: Tara Biere, Rebecca Panian, Gerda Leopold  Drehbuch: Rebecca Panian, Sylvia Borges | Besetzung: Daniela Schulz, Liv Killing, Björn von der Wellen, Christoph Letkowski, Tom Keune, Bernardo Arias Porras | Kinematografie: Martina Plura | Tongestaltung: Julian Cropp | Editor: Rebecca Panian

SWIMMING IN GOLD von Thomas Pagliaro

Qassem und Abdullah waren Kinder, als ihre Familie in den 1980er Jahren aus Afghanistan floh, um als Flüchtlinge im Iran anzukommen. Jetzt, nach 30 Jahren und mit eigenen Familien, riskiert Qassem alles und wartet in einem Flüchtlingslager in Berlin auf eine bessere Zukunft. Abdullah bleibt im Iran zurück um weiterzukämpfen. Er entscheidet sich für die Sicherheit seiner Familie vor Ort, gegen die Ungewissheit nach Europa zu auszuwandern. Sowohl Qassem als auch Abdullah stellten ihre Familie an erste Stelle und stets mit der Hoffnung, ihren Kindern die Möglichkeiten zu eröffnen, die ihnen selbst verwehrt blieben.

Sprache: Deutsch & Iranisch mit englischen Untertiteln | Genre: Dokumentarfilm | Jahr: 2018 | Länge: 12’47“| Produktionsland: Deutschland & Iran | Produzenten: Thomas Pagliaro & Morgan Wright, REPEATER PRODUCTIONS Drehbuch: Thomas Pagliaro | Besetzung: Abdullah Haidari, Qassem Haidari, Chaman Haidari | Kinematografie: Behnam Tajmir Riahi | Tongestaltung: Liam Roche | Editor: Morgan Wright

PURE WHITE von Sven Windszus

Die Protagonistin des Kurzfilms ist eine Anatomiepuppe. Sie erwacht in einer scheinbar perfekten Welt zum Leben. Der Umstand, als „beschädigtes“ Wesen in einem heilen Umfeld existieren zu müssen, verstärkt ihr Leid. Sie hält Zwiesprache mit ihrem Schöpfer und versucht Antworten auf ihre drängenden Fragen zu finden.

Sprache: Deutsch mit englischen Untertiteln | Genre: Animation / Experimentell / Kunst | Jahr: 2018 | Länge: 3′ | Produktionsland: Deutschland | Produzenten: Sven Windszus Drehbuch: Sven Windszus | Besetzung: Jennifer (voice) Julia Carmon, 3D Animation Face Model Eva Kwade | Kinematografie: Sven Windszus | Tongestaltung: Florian Tippe | Musikkomponist: Bartosz Dziadosz (Pleq) | Soundtrack: Don’t cry my dear

SHORT FILMS #3: 5. May um 22.15 Uhr @City Kino Wedding

ALYHA LOVE von Savio Debernardis

Alyha Love ist ein wandelnder Widerspruch, ein typisches Kind der Generation Y.  Sie lebt im Zwiespalt aus Leidenschaften und den Erwartungen anderer, der Suche nach Liebe und dem Versuch, sich selbst dabei genug zu sein. Auf ihrem Weg hat sie dabei Landes- und Geschlechtergrenzen überschritten und versucht in Berlin, umgeben von Gleichgesinnten, zu sich selbst zu finden, ohne sich dabei ganz zu verlieren.

Sprache: Englisch mit englischen Untertiteln | Genre: Documentary | Jahr: 2017 | Länge: 19’09“ | Produktionsland: Deutschland | Producer: Maren Schmitt | Produktion: Filmuniversitiy Konrad Wolf Babelsberg Drehbuch: Savio Debernardis, Florina-Alice Biro | Besetzung: Alyha Love | Kinematografie: Jana Pape | Tongestaltung: Felix Lau | Musik: Anna Kühlein | Editor: Patrick Jankowski

SAFT von Daniel Sánchez López

Saft spielt zwischen Drama und Komödie inmitten einer geheimen Offenbarung, die die Fundamente einer deutschen Familie erschüttern wird.

Sprache: Deutsch mit englischen Untertiteln | Genre: Drama | Jahr: 2017 | Länge: 7’30“ | Produktionsland: Deutschland | Produzenten: Cosmic Productions | Drehbuch: Daniel Sánchez López | Produktionsdesigner: Daniel Sánchez López | Besetzung: Erika Schalper and Louis Legge | Kinematografie: Thea Aae | Tongestaltung: Alex Acevedo | Editor: Thea Aae

CAMERA THREAT von Bernd Lützeler

Irgendwo in den eher trostlosen Sphären der Filmindustrie von Mumbai, umgeben von Starkult, Aberglaube und dem täglichen Verkehrskollaps, ergründet Camera Threat das ambivalente, oft auch paranoide Verhältnis dieser Filmmetropole mit dem bewegten Bild an sich. Gestrandet auf einer Casting-Couch, verlieren sich zwei Schauspieler in ihren improvisierten Dialogen über eine Welt, in der die Grenzen zwischen Fakt und Fiktion schon längst nicht mehr zählen. Ein erweiterter Multi-Genre-Film unter Berücksichtigung der Regeln der sogenannten Masala-Formel, bekannt aus dem indischen Unterhaltungskino.

Sprache: Indisch & Englisch mit englischen Untertiteln | Genre: Experimentell | Jahr: 2017 | Länge: 29’59“ | Produktionsland: Deutschland & Indien | Produzenten: Bernd Lützeler | DrehbuchBernd Lützeler, Mansi Multani, Pushpendra Singh, Shai Heredia | Besetzung: Mansi Multani, Pushpendra Singh, Girish Pardeshi – voiceovers Harish Bhimani, Shai Heredia | Kinematografie: Bernd Lützeler | Tongestaltung: Johannes Hampel | Editor: Bernd Lützeler


HOMEWORK von Annika Pinske

Ein junger Vater (27), seine zwölfjährige Tochter, ein Nachtclub, zwei Geheimnisse und eine Lüge, die alles verändert.

Sprache: Deutsch mit englischen Untertiteln | Genre: Drama | Jahr: 2016 | Länge: 7′| Produktionsland: Deutschland | ProduzentenAnnika Pinske, dffbGerman Film & Television Academy Berlin | Produktionsdesigner: Nino Tugushi | Drehbuch: Annika Pinske | Besetzung: Tim Kalkhof, Emma Brüggler | Kinematografie: Ben Bernhard | Tongestaltung: Tobias Peper Editor: Claudia Trost

COPYSHOP von Jakob Grunert 

COPYSHOP begleitet den Köpenicker Rapper Romano auf Entdeckungsreise nach Hongkong, wo er seine Vergangenheit als Copyshop-Mitarbeiter in Berlin Revue passieren lässt. Es geht um Megacities, Stereotypen, kreative Freiräume, Rap-Musik, die Copyshop-Biographie von Romano und natürlich um die Kopie von der Kopie von der Kopie von der Kopie…

Sprache: Deutsch mit englischen Untertiteln | Genre: Musik-Video | Jahr: 2017 | Länge: 10’42“ | Produktionsland: Berlin, Deutschland & Hongkong | ProduzentenElena Gruschka | Produktionsdesigner: Melissa Akyildiz, Sophia Scherer | Besetzung: Roman Geike (Rapper from Berlin Köpenick) Feat.MastaMic (Cantonese Rapper) KinematografieRaphael Beinder | TongestaltungAnton Feist | Musik: | Siriusmo | Editor: Bobby Good

WAS WIR WISSEN (WHAT WE KNOW) von Lotta Schwerk

Zoe, Tomke und Bruno driften durch die Tage und die Nächte. Sie rebellieren mal leiser und mal lauter, sie suchen ihren Weg. Zu dritt, zu zweit, alleine.

Sprache: Deutsch mit englischen Untertiteln | Genre: Jugend, Erwachsenwerden | Jahr: 2017 | Länge: 13’22“ | Produktionsland: Deutschland | Produzenten: Die Löwen, Carlotta Saumweber Drehbuch: Lotta Schwerk | Besetzung: Marie Tragousti, Fabian Dämmich, Joshua Krüger, Kanella Tragousti, Nicolai Tegeler | Kinematografie: Fion Mutert TongestaltungDavid Arnold | Editor: Lotta Schwerk, Jacob Fliss

SHORT FILMS #4: 6. May 6 um 22.00 Uhr @ACUDkino

PASSING von Paula Ďurinová

Es gibt Orte, an denen wir regelmäßig vorbeikommen. Wir gehen die Treppe hinunter zur Unterführung oder passieren Brücke. Die hupenden Autos irgendwo in der Ferne begleiten uns, ohne das wir es ahnen, werden wir von einem Fremden beobachtet. Wir gehen durch das Leben, subtile Freundschaften wie alltägliche Leiden begleiten uns, wir hören die Geräusche der Maschinen, singen und seufzen mal lauter, mal leisen. Soviel ist sicher, dieses Leben bietet mehr als wird vom Grund aus sehen können.

Sprache: Georgisch mit englischen Untertiteln | Genre: Dokumentarfilm | Jahr: 2016 | Länge: 15’40“ | Produktionsland: Georgien | Produzenten: GeoAIR Georgia, KAIR Slovakia | Drehbuch: Paula Ďurinová | Besetzung: / | Kinematografie: Paula Ďurinová | Tongestaltung: Paula Ďurinová Editor: Paula Ďurinová

P von Marcus Hanisch

Zwei Wesen, eine Identität: Um sich von seinen Schuldgefühlen zu befreien, überträgt Wissenschaftler „P“ eine traumatische Erinnerung auf eine androide Roboterfrau. Nach und nach erinnert sich die künstliche Intelligenz an Details aus Ps Leben, die P bereits vergessen hat. Ein surrealer Bewusstseinsstrom aus Erinnerungen und Gesprächen, der sich zu der Frage aller Fragen zuspitzt.

Sprache: Deutsch mit englischen Untertiteln | Genre: Drama / Science-Fiction | Jahr: 2017 | Länge: 19′ | Produktionsland: Deutschland | Produzenten: Anna-Lena Theobald, dffbGerman Film & Television Academy Berlin | Produktionsdesigner: Sophie Charlotte Fetten, Alice Hoffmann | Drehbuch: Anna-Lena Theobald, Marcus Hanisch | Besetzung: Ella-Maria Gollmer, Robert Mika | Kinematografie: Sarah Yona Zweig | Tongestaltung: Karl Gerhardt | Editor: Jannis Greff, Felix Schaal

ELISA von Kristina Shtubert

Elisa erzählt die klaustrophobisch-enge und extrem schmerzvolle Beziehung zwischen der neunjährigen Elisa und ihrer Mutter. Elisa kratzt sich im Schlaf blutig, das wiederum treibt ihre Mutter in den Wahnsinn. Anstatt das gestörte Verhalten jedoch als Zeichen wahrzunehmen, dass etwas nicht stimmt, fordert sie von Elisa, damit endlich aufzuhören. Wird die Mutter wütender und wütender, weil Elisa sich kratzt, oder andersrum? Das ist nicht mehr mit Sicherheit zu beantworten. Die heile Familienwelt bröckelt und die Mutter versucht ungeschickt, ihr Leben unter Kontrolle zu behalten. Doch es ist längst nicht mehr kontrollierbar. Eine undefinierbare Kraft mischt sich in das Leben von Mutter und Tocher und zerstört es.

Sprache: Deutsch mit englischen Untertiteln | Genre: Drama | Jahr: 2016 | Länge: 16′ | Produktionsland: Deutschland | Produzenten: Margarita Amineva, Kristina Shtubert, Nicola Hens, dffbGerman Film & Television Academy Berlin | Produktionsdesigner: Kerstin Eichner | DrehbuchInes Berwing (in collaboration with Kristina Shtubert) | Besetzung: Kristina Shtubert Kinematografie: Nicola Hens | Tongestaltung: Daniel Engel | Editor: Adrienne Hudson, Wolfgang Gessat, Stefanie Kosik, Kristina Shtubert

EIN MOMENT BEI UNSERER GROßMUTTER (A MOMENT AT GRANDMA’S) von Jannis Alexander Kiefer

Ein altes Haus, das seit Monaten leer steht. Eine demente Großmutter. Eine große Familie. Einige lose Gedanken über Vergänglichkeit, Familie und Zukunft.

Sprache: Deutsch mit englischen Untertiteln | Genre: Documentary | Jahr: 2016 | Länge: 7’28“| Produktionsland: Deutschland | Produzent: Jannis Alexander Kiefer Drehbuch: | Produktionsdesigner: / | Besetzung: / | Kinematografie: Jannis Alexander Kiefer | Tongestaltung: Corinna Luck | Editor: Jannis Alexander Kiefer

MITARBEITER DES MONATS (EMPLOYEE OF THE MONTH) von Caroline Schwarz

Zwei Schauspieler in vier Rollen agieren und reflektieren auf die eigentlich Hauptfigur des Filmes: die Routine. Im Prozess der Moderne treten sich Menschen weniger als Einzelpersonen in Konflikten gegenüber, sondern als Vertreter von Systemem. Über eine Impro entstanden, arbeitet die Mockumentary mit Rollenwechseln, Interviews und einer abstrahierten Welt, um den Blick humorvoll auf die Auswirkungen von gewachsenen Prinzipien und Hierarchien als Selbstläufer zu richten.

Sprache: Deutsch mit englischen Untertiteln | Genre: Mockumentary / Komödie | Jahr: 2017 | Länge: 11’30“ | Produktionsland: Deutschland | ProduzentenCaroline Schwarz Drehbuch: Improvisation based on ideas of the actor and Caroline Schwarz | Besetzung: Anjorka Strechel (main character 1), Are Krause (main character 2) | Kinematografie: Sergi Sanchez Rodriguez | Tongestaltung: Kai Müller | Editor: Caroline Schwarz