The Last Family / Ostatnia Rodzina

Regisseur: Jan P. Matuszyński

Polen 2016, 123 Min.
Sprache: Polnisch mit englischen Untertiteln

28. April   18:00 Uhr   Kino 1   –   29. April   22:15 Uhr   Kino 2

Post-apokalyptischer Realismus und heimische Routine, zwischen diesen beiden gegensätzlichen Polen bewegt sich das Biopic, das sich auf den berühmten polnischen Maler des beginnenden 20. Jahrhunderts, Zdzisław Beksinski, bezieht. The Last Family, das Debüt von Jan P. Matuszynski, ist originell in seiner Fähigkeit diese zwei Welten zu verbinden, die doch so weit voneinander entfernt scheinen. Die Geschichte und Kunst Beksinskis ist untrennbar mit seiner Familie verbunden, ein Universum, in das er bis zur Selbstaufgabe eintaucht. Von der kranken Mutter, zur geliebten katholischen Ehefrau Zonia, bis hin zu seinem Sohn Tomasz, dem schwächsten Glied und einem gepeinigten Charakter; bekannter Radio-Moderator und Übersetzer der Monthy-Python-Filme ins Polnische, neurotisch und mit selbstmörderischen Tendenzen. Der bittersüße Erzählrhythmus begleitet den Lebensfluss zwischen Aufgeben, Schmerz, den kleinen echten Freuden in jedem Detail, sowie der Kunst mit seiner alles verwandelnden Kraft.

Besetzung: Andrzej Seweryn, Dawid Ogrodnik, Aleksandra Konieczna, Andrzej Chyra
Produzent: Leszek Bodzak, Aneta Hickinbotham
Drehbuch: Robert Bolesto
Kinematografie: Kacper Fertacz
Produktionsdesign: Jagna Janicka
Editor: Przemysław Chruścielewski
Tongestaltung: Jarosław Bajdowski, Kacper Habisiak, Marcin Kasiński

Festivals:

2017 — Tromsø IFF
2016 — Festival del film Locarno
2016 — Chicago International Film Festival
2016 — Polish Film Festival
2016 — Denver International Film Festival
2016 — Lisbon & Estoril Film Festival
2016 — Cameraimage

Auszeichnungen::
Golden Frog for Best Polish Film 2016 — Cameraimage
Golden Lion for Best Film, Best Actor & Actress, and Audience Award 2016 — Polish FF
Best Actor 2016 — Locarno IFF
TAP Revelation Award, Jaeger – LeCoultre Best Film Award 2016 — Lisbon & Estoril FF
Krzysztof Kieslowski Award 2016 — Denver IFF
Best Cinematography, Best Art Direction 2016 — Chicago IFF