Parabellum

Parabellum
Lukas Valenta Rinner
Parabellum
Lukas Valenta Rinner
Parabellum
Lukas Valenta Rinner

Regisseur: Lukas Valenta Rinner

Österreich – Argentinien – Uruguay 2015, 75 min.
Sprache: Spanisch mit deutschen Untertiteln.

29. August 2017 um 20 Uhr @Il Kino

Hernán, ein Geologe mittleren Alters, reist mit einer Gruppe von Fremden in ein abgelegenes Hotel-Resort im Tigre-Delta, einem weit verzweigten Labyrinth aus Inseln, umgeben von Flüssen und Kanälen. Inmitten von Hausfrauen und Geschäftsmännern ist Hernán Teil einer bürgerlichen Gemeinschaft, die ihr komfortables Leben in Buenos Aires hinter sich gelassen hat. Gemeinsam trainieren sie eisern und nach strengen Richtlinien, um sich gegen den scheinbaren Untergang der Welt zu wappnen.

Koproduktion: Universidad del Cine, 2MCine, CATNAP, La Pobladora Cine
Ausführender Produzenten: Lukas Valenta Rinner, Ana Godoy
Besetzung: Pablo Seijo, Eva Bianco, Martin Shanly
Drehbuch: Lukas Valenta Rinner, Ana Godoy, Esteban Prado
Kinematografie: Roman Kasseroller
Editor: Ana Godoy, Javier Favot
Tongestaltung: Nahuel Palenque
Musik: Dino Spillutini
Art Director: Valentina Dariomerlo
Ton: Nahuel Palenque

Geboren in Salzburg, Österreich (* 1985), Lukas Valenta Rinner studiert Filmwissenschaft in Barcelona (ECIB) und Buenos Aires (Universidad del Cine). Im Jahr 2010 läuft sein Kurzfilm A Letter To Fukuyama bei Bafici und Diagonale. Sein erster Spielfilm Parabellum (2015) wird bei mehr als 30 internationalen Filmfestivals gezeigt und erhielt Preise bei der Diagonale (Best 1rst Feature Film), Jeonjou IFF (Jury Prize) und Mar del Plata IFF (Best Film, Panorama Argentinien). Er ist Gründer der unabhängigen Produktionsfirma Nabis Filmgroup mit Niederlassungen in Buenos Aires (Argentinien) und Salzburg (Österreich). Er ist Teilnehmer des 2013 Berlinale Talent Campus.