Visionär & FeldKino Go TanzTangente #2


Am 14. August um 20:45 laden wir euch ein, mit der Unterstützung von Catalan Films&TV und dem Institut Ramon Llull, im Hof der TanzTangente in Steglitz drei spanische Kurzfilme zu genießen, die mit einem Visionär-Touch ausgewählt wurden: Suc de síndria (Watermelon Juice) von Irene Moray (Fiktion), Panteres (Panthers) von Èrika Sánchez (Fiktion), Cerdita (Piggy) von Carlota Pereda (Fiktion).

Dieses Programm ist ein explorativer Blick auf weibliche* Körper: Körper, die Kategorien abschaffen brauchen; Körper mit Wunden, die geheilt werden müssen, und andere, die gedemütigt werden und eine unerwartete Rache finden.

Suc de síndria von Irene Moray (23‘): Barbara und Pol verbringen ein paar Tage im Urlaub mit einer Gruppe von Freund*innen. Mit der Unterstützung von Pol, inmitten der Natur, zwischen Tränen und Lachen, wird Barbara alte Wunden heilen und ihre Sexualität neu definieren.

Panteres (Panthers) by Èrika Sánchez (22’): von Èrika Sánchez (22’): Vernarbt, fett, schwanger, rasiert, tattoowiert: Joana beobachtet die Körper der Frauen in der Umkleide. Kann man seinen Körper modifizieren? Sein Gender? Seine Weiblichkeit?

Cerdita (Piggy) von Carlota Pereda (14’): Drei Mädchen mobben Sara, eine übergewichtige Teenagerin, die sie ‘Cerdita’ (Schweinchen) nennen. Sie klauen ihre Klamotten während sie badet so dass sie in ihrem nassen Bikini nach Hause laufen muss. Im Verlauf der Geschichte wird jedoch Sara diejenige sein, die zuletzt lacht.

Wo: TanzTangente – Ahornstraße 24, 12163 Berlin
Wann: 14. August, 20:45 Uhr
Tickets: Freier Eintritt (Spenden willkommen). First come, first served.

OmeU.

Physische Abstände und hygienische Maßnahmen werden entsprechend den geltenden Gesundheitsvorschriften getroffen.