Bad Bad Winter

Berlin: 04. April 2019 @ ACUDkino 19 Uhr
Mainz: 07. Juni 2019 @ Ciné Mayence 20:30 Uhr


Dinara, die Tochter eines Unternehmers aus Astana kehrt in die Stadt ihrer Kindheit zurück um das Haus ihrer Großmutter zu verkaufen. Überraschend bekommt sie dort Besuch von ehemaligen Klassenkamerad*innen, doch die anfänglich freundliche Stimmung des Treffens kippt, als sie ihr erzählen, dass sie gerade einen Mord begangen haben und nun Geld brauchen, um sich davon rein zu waschen. Dinara Verweigerung sie zu unterstützen bringt ihre einstigen Freund*innen dazu, nur noch brutaler darauf zu drängen und bald sind sie nichts weiter als eine Gruppe Menschen unterschiedlicher sozialer Klassen, die keine Sympathien füreinander mehr hegen. Zwischen ihnen entbrennt ein Konflikt aufgrund ihrer unterschiedlichen Standpunkte, Weltsichten und Lebensweisen. Jede Seite hat ihre Berechtigung aber die Situation führt letztendlich zu einem weiteren Verbrechen, das noch grausamer ist, als das Ursprüngliche.

In der isolierten und vergessenen Welt ihrer Kindheit ist Dinara eine düstere Heldin, die Zeugin von Ungerechtigkeit und Missbrauch wird. Der Mikrokosmos, den uns die Regisseurin Olga Korotko aufzeigt, markiert den Übergang zum Erwachsenenleben der ehemaligen Klassenkamerad*innen. Die unerbittliche Kamera durchkreuzt die Stille, Gesten und Blicke dieser modernen Dostoewski’schen Charaktere, die das Gewicht und das Erbe der sowjetischen Utopie auf ihren Schultern tragen: durch die Linse beobachten wir die langsame, unumkehrbare und heimtückische Zersetzung von Freundschaft, Gerechtigkeit und Moralität in dem neuen Klassensystem. Unbewusst ihrer Privilegien versucht Dinara vergeblich ihre Unschuld zu retten. Bad Bad Winter richtet den Fokus gekonnt auf das Verdrehen der Rollen. Die Opfer werden zu Tätern, die sich ihrer letzten moralischen Bürden entledigen: Die Wölfe schlafen nur.

Maria Cera

Über die Regisseurin

Olga Korotko hat ihr Filmstudium bei Darezhan Omirbayevs Filmkursen begeonnen, wo sie ihre ersten Kurzfilme machte. 2011 wurde sie für das Asian Film Academy project (Busan International Film Festival) ausgewählt, in dessen Rahmen sie zusammen mit anderen Student*innen den Kurzfilm The Last 5 Minutes drehte. Direkt danach drehte sie den von Kazakhfilm Filmstudio produzierten Kurzfilm Dove on the Roof. 2014 bis 2015 studierte sie Film an der New York Film Academy. 2016 wurde sie zu Berlinale Talents eingeladen und machte ihren Master-Abschluss in Filmproduktion an der Zhurgenov Kunstakademie in Kasachstan. 2018 beendete sie ihren ersten Spielfilm Bad Bad Winter.